Kaufpreisallokation

Eine Kaufpreisallokation findet nach einem erfolgreichen M&A-Prozess zwischen zwei Unternehmen statt. Gemäß der Verordnung müssen die erworbenen Aktiva und Passiva zu einem angemessenen Wert ausgewiesen werden, um eine Bewertung des Firmenwerts vornehmen zu können. Ein Teil davon ist die Bewertung des Sachanlagevermögens.

STANDARDS

The Valuation Company ist mit den üblichen Rechnungslegungsgrundsätzen nach der Richtlijn Jaarrekening (niederländische GAAP), International Financial Reporting Standards (IFRS) und den GAAP der USA vertraut.

IDENTIFIZIERUNG UND ALLOKATION

Bei einer Kaufpreisallokation ist es wichtig, das Sachanlagevermögen zu bewerten, da dies zu einer stärkeren Jahresbilanz führen kann. Stille Reserven in historisch erworbenen Grundstücken oder voll abgeschriebenen Anlagen werden dabei sichtbar. Daraus ergibt sich ein geringerer Betrag für den Firmenwert und damit ein kleineres künftiges Wertminderungsrisiko. Zusätzlich zur Bewertung des Fair Value stellt The Valuation Company auch Unterlagen zur Verfügung, die bei der Integration nach Abschluss einer Transaktion und bei der Unterstützung des Prüfungsprozesses hilfreich sind.

ZUSAMMENARBEIT

Teil einer Kaufpreisallokation sind immaterielle Vermögenswerte wie Markenname, Technologie, Verträge usw. Zusammen mit Partnerberatungsfirmen bietet The Valuation Company ihren Kunden eine vollständige Kaufpreisallokation an. Wir erstellen auf Wunsch auch eine unabhängige Bewertung des Sachanlagevermögens als Teil einer Kaufpreisallokation für andere Beratungsfirmen.

 

Sonstige Dienstleistungen

Bewertung des Sachanlagevermögens:

Versicherungs
gutachten

Finanzierungs
gutachten

Immobilien
bewertung

Angebot anfordern

Möchten Sie eine Beurteilung durchführen lassen? Fordern Sie unverbindlich ein Angebot über das Anfrageformular an oder kontaktieren Sie uns direkt unter der Telefonnummer +31855360404.

Scroll to Top

Angebot anfordern